Sie sind hier: Reflexzonentherapie

Die Reflexzonentherapie am Fuss (RZF) geht davon aus, dass alle Organe und Systeme des Körpers eine entsprechende Reflexzone am Fuss besitzen. In der Therapie werden mit einer speziellen Grifftechnik in den Reflexzonen feine, differenzierte Impulse gesetzt.
Diese übertragen sich auf die zugeordneten Körperteile und üben eine harmonisierende Wirkung auf die Organ- und Gewebefunktion aus, aktivieren die Selbstheilungskräfte und erstrecken sich gleichermassen auf den körperlichen wie auf den seelisch-emotionalen Bereich.

Die RZF geht weiter als eine allgemeine Wellnessmassage. Im Gegensatz zur Fussreflexmassage wird die Ausbildung in RZF ausschliesslich als Nachdiplomstudium angeboten. Für eine Zulassung ist eine abgeschlossene Diplomausbildung in einem Gesundheitsberuf Bedingung (z.B. Hebamme, Physiotherapie, Pflegefachausbildung, Arzt). Ausserdem wird RZF meist zu therapeutischen Zwecken eingesetzt.

Die Reflexzonentherapie am Fuss ist eine anerkannte, komplementär-medizinische Methode und lässt sich auch mit anderen Therapien kombinieren.